Brautkleid – mieten statt kaufen

123rf – Giannis Katsaros

 

Welche Braut kennt das nicht? Nach langem Suchen hat man endlich das Traumkleid gefunden – doch oh Schreck, es kostet ein Vermögen!!! Um das Hochzeitsbudget nicht gleich am Anfang schon völlig auszuschöpfen, denkt darüber nach, ein Hochzeitskleid auszuleihen statt zu kaufen. Das ist die beste Möglichkeit ein atemberaubendes Kleid auf der eigenen Hochzeit zu tragen ohne sich finanziell verausgaben zu müssen.

Ja – zum Brautkleidverleih

Fragt man Bräute, warum sie sich dafür entschieden haben ein Brautkleid zu leihen werden immer die gleichen Gründe genannt. Ihr Traumkleid war schlicht zu teuer und somit war der Verleih eine günstige Alternative. Das Kleid wird nur für ein paar Stunden am Hochzeitstag getragen und danach hängt es für Jahre im Schrank. Das kann zum Problem werden, da ein üppiges Brautkleid mit Reifrock viel Platz bei der Aufbewahrung benötigt. Es muss ordnungsgemäß gelagert werden, damit es nicht kaputt geht.

Das sollte beachtet werden

Hat die Braut ihr Traumkleid im Verleih gefunden, muss sie sich nun um die Details kümmern. Viele Agenturen verlangen neben der Leihgebühr auch eine Kaution für das Kleid. Eventuell kümmert sich der Verleih auch um die anschließende Reinigung des Kleides. Das ist in Ordnung und die Braut muss sich nach der Feier um nichts mehr kümmern. Doch Achtung – das sind alles versteckte Kosten die im Vorfeld besprochen werden müssen. Vielleicht ist es sogar ratsam eine Versicherung gegen „feucht-fröhliche Zwischenfälle“ abzuschließen. So ist die Braut endgültig aus dem Schneider und kann unbeschwert den großen Tag genießen. Damit das Kleid perfekt sitzt fragt vorher, ob Änderungen vorgenommen werden dürfen. So wird es zu deinem Brautkleid!

Nein – zum Brautkleidverleih

Der Hochzeitstag soll der schönste Tag in eurem Leben werden, voller Emotionen und Freudentränen. Das ist mit dem Brautkleid ebenso. Die Braut trägt dieses Kleid von morgens bis abends und es wird ewig mit vielen Erinnerungen verbunden sein. Wenn sich die Braut dazu entschieden hat ein Kleid auszuleihen, muss sie sich über einige Punkte im Vorfeld Gedanken machen. Wie wichtig ist mir das Brautkleid? Macht es mir etwas aus, dass schon einige Personen vor mir dieses Kleid getragen haben? Ist es für die Braut in Ordnung, das Kleid nach der Hochzeit, mit allen emotionalen Erinnerungen zurückzugeben? Schmerzt die Braut dieser Gedanke doch zu sehr, sollte von einem Verleih vielleicht doch besser Abstand genommen werden.

Wie ihr seht ist eine eindeutige Empfehlung nicht möglich. Entscheidet mit Herz und nach eurem Bauchgefühl. In jedem Fall wird die Braut in ihrem Traumkleid atemberaubend aussehen. Egal ob gekauft oder gemietet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.