Ehering rechts oder links?

© 123rf – Tatiana Morozova

Ein Ehering zu tragen ist für das frischvermählte Brautpaar ein deutliches Zeichen ihrer Liebe und Verbundenheit. Damit wollen sie auch anderen zeigen, dass sie zusammen gehören. Bei der Wahl der Eheringe taucht bei vielen Paaren die Frage auf, an welcher Hand trägt man eigentlich den Ehering?

Rechts oder Links?

Diese Frage lässt sich so einfach gar nicht beantworten. In unserem deutschsprachigen Raum, wie Deutschland oder Österreich ist es üblich den Ehering rechts zu tragen. Dagegen tragen die Eheleute in südlichen Ländern wie Italien, Spanien oder auch den USA, den Ehering an ihrer linken Hand.

Die Tradition, den Ehering an der rechten Hand zu tragen geht auf religiöse Ansichten zurück. Diese besagen, dass alles Gute von der rechten Seite ausgeht. Zum Gruße reicht man sich die rechte Hand oder es gilt Recht und Ordnung. Für die linke Hand spricht die Tatsache, dass das Herz auf der linken Seite liegt und somit der Ring näher am Herzen getragen wird.

Alles ist möglich

Somit ist klar, dass beide Möglichkeiten tragbar sind. Das Brautpaar kann sich traditionell entscheiden oder pragmatisch. Als Rechtshänder wird ein Ehering, der am linken Finger getragen wird, viel weniger beansprucht und bleibt länger schön. Die Eheleute besitzen heutzutage alle Freiheiten bezüglich der Eheringe. Selbst dass der Ring am Ringfinger getragen werden muss ist keine feste Bestimmung. Einige Ehepartner tragen diesen wichtigen Ring am Mittelfinger oder sogar an einer Kette um den Hals. Da für viele Männer es eh unvorstellbar ist einen Ring zu tragen, verzichten sie gleich auf einen Ehering. So kann sich die Herzdame ihren Ehering ganz nach ihren Vorstellung aussuchen. Auch schön!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.